Chronik der Jugendfeuerwehr Heyen

Die Jugendwehr

tl_files/fM_k0007/Chronik/JF_1993_Gruendung.jpg

 

Die Jugendfeuerwehr Heyen wurde am 2. April 1993 mit 16 männlichen und drei weiblichen Jugendlichen im Alter von 10-16 Jahren im Beisein von Samtgemeindebürgermeister Rudolf Lönnecker, Gemeindebrandmeister Heinz Düsterwald, Ortsbrandmeister Hermann Ohm, Kreisjugendfeuerwehrwart Ulrich Müller, Gemeindejugendfeuerwehrwart Ronald Düe und Gottfried Hetzer als Pressevertreter für den TAH und die Dewezet gegründet.

 

Die Heyener Ortsfeuerwehr freute sich über das große Interesse der Jugendlichen, denn von 22 Ortswehren der (damaligen) Samtgemeinde Bodenwerder hatten erst drei Wehren eine Jugendfeuerwehr.

 

Gemeindebrandmeister Düsterwald sagte: "Eine Jugendfeuerwehr hilft, die Jugend im Ort zur tätigen Nächstenhilfe zu erziehen, sie pflegt und fördert das Gemeinschaftsleben und die demokratischen Lebensformen und erzieht auch zu mündigen Staatsbürgern."

 

Als erstes Jugendfeuerwehrkommando erhielten das Vertrauen:

Jugendfeuerwehrwart: Dirk Winter
stv. Jugendfeuerwehrwart: Andreas Damrau
Jugendsprecher: Stefan Arndt
Gruppenführer: Fabian Tiller
Schriftwart: Stefan Fredebold

 

Nach der Gründungsversammlung übernahm der sehr aktive Jugendfeuerwehrwart Dirk Winter die Ausbildung, setzte aber auch in der Freizeitgestaltung der Jugendlichen Schwerpunkte und sorgte dadurch immer wieder dafür, dass die Stärke von ca. 18 aktiven Jugendlichen über Jahre konstant blieb.

 

tl_files/fM_k0007/Chronik/JF_1993.jpg
Erste Grundübungen, noch ohne Dienstkleidung! (1993)

 

Im Jahr 1998 verließ Dirk Winter aus privaten und beruflichen Gründen Heyen. Als sein Nachfolger, in der Funktion des Jugendfeuerwehrwartes, wurde am 9. Januar 1999 in der Mitgliederversammlung der Feuerwehr Heyen Kai Brockmann bestätigt.

 

tl_files/fM_k0007/Chronik/JF_1994.jpg
Einsatzübung aller Samtgemeindejugendfeuerwehren in Hehlen (24. Mai 1994)

 

Die gute Ausbilung der Jugendfeuerwehr Heyen dokumentieren die Teilnahmen am Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehren mit durchweg sehr guten bis guten Beurteilungen und die zahlreichen erfolgreichen Leistungsspangenabnahmen der DJF. Gerne beteiligt sich die Jugendfeuerwehr Heyen auch an den sommerlichen Zeltlagern der Kreis- und Gemeindejugendfeuerwehr.

 

2003 feierte man das zehnjährige Bestehen mit der Aurichtung des "Spiel ohne Grenzen" in Heyen.

 

Das Jugendfeuerwehrkommando 2004:

Jugendfeuerwehrwart: Kai Brockmann
stv. Jugendfeuerwehrwart: Marco Duttmann
Jugendsprecher: Mirko Milutinovic
Jugendsprecherin: Mareike Tiele
Schriftwart: Jennifer Lindemann

 

Im Jahr 2013 konnte dann das 20jährige Bestehen, wieder mit einem "Spiel ohne Grenzen" für die örtlichen Vereine und die Jugendfeuerwehren aus der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle, begangen werden.

 

In ihren Grußworten unterstrichen der stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Steffen Brandt, der stellvertretende Samtgemeinde-Jugendfeuerwehrwart Dominik Klingenberg, Gemeindebrandmeister Andreas Damrau und Heyens Bürgermeister Michael Zieseniß die Bedeutung der Jugendarbeit für den Feuerschutz und als wichtigen gesellschaftspolitischen Aspekt.

 

tl_files/fM_k0007/Chronik/JF_2013.jpg
Jugendfeuerwehrwart Kai Brockmann (li.) übergibt Dankespräsente an die "Gründerväter"
der JF Heyen: Dirk Winter (mitte), Andreas Damrau und Günter Fredebold (re.)

 

Eine besondere Ehrung erfuhren die Gründer der Heyener Nachwuchswehr. Samtgemeinde-Jugendfeuerwehrwart Kai Brockmann überreichte Wanduhr und Kaffeebecher mit Feuerwehr-Motiv an den damaligen stellvertretenden Wehrchef Günter Fredebold, den ersten Jugendfeuerwehrwart Dirk Winter und seinen Stellvertreter Andreas Damrau. Der damalige Ortsbrandmeister Hermann Ohm erhält sein Geschenk später. Je ein Kaffeebecher ging an die noch aktiven Gründungsmitglieder Patrick Schulz, Fabian Tiller, Stefan Arndt, Maik Gebauer, Jan Fischer und Kai Brockmann.

 

Das Jugendfeuerwehrkommando im Jubiläumsjahr 2013:

Jugendfeuerwehrwart: Kai Brockmann
stv. Jugendfeuerwehrwart: Mirko Milutinovic
Jugendsprecher: Jan Philipp Ahrens
Gruppenführer: Björn Wiemann
Schriftwart: Jonas Siever

 

 

Quelle(n):
Chronik 1000 Jahre Heyen
Deister- und Weserzeitung, Bodenwerder

 

Erstellt: A. Damrau (09.07.2013)